Optionen handeln

Wo kann man Optionen handeln?

Facebook0Twitter0Google+0LinkedIn0

Wo kann man Optionen handeln?

Optionen handeln Sie in Deutschland an der Eurex. Die Eurex ist eine der weltweit größten Terminbörsen für Finanzderivate (Futures und Optionen). Den Zugang zur Eurex bekommen Sie sehr leicht über ein Depot bei einer Bank oder einem Online Broker.

Über welchen Broker handelt man Optionen?

Optionen sollten Sie selbstverständlich erst dann handeln, wenn Sie die Grundlagen im Optionshandel verinnerlicht haben. Optionen gelten als interessantes, aber risikoreiches Finanzinstrument. Viele Online Broker bieten den Handel mit Optionen an vielen Terminbörsen bereits an. So können Sie über den Online Broker LYNX Optionen an über 15 Terminbörsen weltweit bereits ab 2,00 Euro handeln. Über das DAB Depot der DAB Bank können Sie Optionen (Aktien-, Indexoptionen, Optionen auf Futures) ebenfalls ab 2,00 Euro/Kontrakt handeln, jedoch zahlen Sie bei der DAB Bank zusätzlich weitere 14,50 Euro pro Buchung.


DAB bank

Wo kann man US-Optionen handeln?

Wenn Sie gerne amerikanische Optionen handeln möchten, bieten selbstverständliche amerikanische Brokerhäuser den besten Zugang zu den Terminbörsen in Amerika. In Deutschland bietet der Online Broker LYNX dank der Servicepartnerschaft mit Interactive Brokers (LLC und UK) einen sehr guten Handel mit US-Optionen an. So handeln Sie über LYNX Broker US-Aktien-Optionen bereits ab 3,50 US-Dallar/Kontrakt und US-Rohstoff- oder US-Index-Optionen ab 4,00 US-Dollar/Kontrakt. Im Vergleich dazu ist der Handel mit US-Optionen über Cortal Consors nur mit dem Eurex-Konto möglich. Wenn Sie mit dem Eurex-Konto US-Optionen handeln, zahlen Sie über Cortal Consors mindestens 19,50 Euro bei Ordererteilung über das Internet.

Optionen schreiben

Den Verkauf einer Option, der zum Stillhaltergeschäft führt, nennt man auch „eine Option schreiben“. Weitere Informationen zu Optionen und dem Handel mit Optionen finden Sie hier.